Schweizer Fuchskaninchen

Das Fuchskaninchen ist eine kleinere Rasse und wiegt idealerweise zwischen 2.9 und 3.3 kg.

Es hat über seinem stark bewachsenen Unterfell ein eher langes Grannen.- und deck Fell.

Das Fell der Schweizer Fuchskaninchen ist eines der wichtigsten Bestandteile der Zuchtklassierungen.

Es gibt's sie in den Farbschlägen Chinchilla, schwarz, weiss, Havanna und mauve farbig.


Herkunft und Entwicklung
Der Start des Unternehmens "Imitation Fuchsfell" fand in den Anfängen des 20. Jahrhunderts statt und wurde mit der Kombination einer lang- (Angora) mit einer kurzhaarigen Rasse (Havanna) angegangen. Aufgrund der Beschaffenheit der Grannen Haare wurde das Ziel nicht erreicht, entstanden ist jedoch eine kleine Rasse, die anfänglich "Schweizer Langhaar" getauft wurde und später den heutigen Rassenamen Schweizer Fuchskaninchen erhielt. Seit 1949 sind die Schweizer Züchter in einem eigenen Rasseklub mit zwei Regionalgruppen organisiert. Für die Fuchskaninchen wird vom Förderverein Schweizer Kleintierrassen ein Zuchtbuch geführt. (Quelle: PSR)